Wild Hogs Saarland

  • Reisi und Camino haben sich am 11.06.2016 zum ersten mal getroffen und eine Tour gedreht. Weil alles gepasst hat, wurden sofort die Wild Hogs gegründet. Wir verstehen uns nicht als Club, Verein o.ä. Es handelt sich lediglich um eine Whatsapp-Gruppe, in der man sich für gemeinsame Fahrten verabreden kann. Wer da ist, ist da und haftet für sich selbst.
  • Verhaltensregeln...die gibt es bei uns nicht. Alle Motorradmarken sind willkommen, Kuttenzwang oder ähnliches kennen wir nicht, jeder respektiert den anderen.
  • In der Rotte verabreden wir uns per Whatsapp, senden Tourenvorschläge, Bilder von Treffen, Umbauten, Terminen etc. und veräppeln uns auch einmal. Nicht gewünscht sind pornographische, politische oder religiöse Kommentare und diese berühmten Gagbilder und Sprüche. Es geht also nur um den gemeinsamen Spaß beim Fahren und Benzingespräche zu führen.
  • Es gibt von uns keine Auftritte in Facebook, Instagram oder sonstigen Datensaugern, alle privaten Daten (Telefonnummer, Namen, Fotos, etc.) werden nicht gespeichert, verteilt oder veröffentlicht. Privatsphäre wird bei uns groß geschrieben.
  • Bei Interesse bitte eine E-Mail an: wildhog.saarland@gmail.com, ihr bekommt dann eine Mitteilung, wie ihr euch in die Whatsapp-Gruppe aufnehmen lassen könnt.

Rudelwanderung

  1. Bitte mit gefülltem Tank zum Treffpunkt anreisen. Der Kraftstoff sollte zumindest für ca. 120 km reichen, da die Peanuttanks dann zur Tankstelle müssen und dem Rest der A... wehtut.
  2. Bitte versetzt fahren. So haben alle einen besseren Überblick und im Notfall etwas mehr Bremsweg.
  3. Innerhalb der Rotte wird nicht überholt. Jeder bleibt an seinem Platz. Die leistungsschwächten Mofas und weniger erfahrene Frischlinge kommen hinter den Guide (meistens Camino). Ein erfahrener Keiler macht den Schlussmann.
  4. Wenn jemand unterwegs einen zusätzlichen Stop braucht, bitte Licht ausschalten (bei den Harleys nicht möglich) oder lichthupen, bis der Vordermann reagiert. Der Guide sucht dann schnellstens eine Parkmöglichkeit für die ganze Rotte.
  5. Keiner wird zurück gelassen.
  6. Der Guide wählt das Tempo so, dass jeder mit den jeweiligen Straßenverhältnissen klar kommt und der Schlussmann nicht rasen muss.
  7. Bitte etwas mehr Aufmerksamkeit an Ampelanlagen, Kreiseln, Kreuzungen etc. Ziel des Guides ist es die ganze Rotte darüber zu führen. Er wird ggf. das Tempo verlangsamen, oder sogar anhalten, soweit es möglich ist.
  8. "wir werden überholt:" Wenn von hinten schnellere Fahrer (egal ob Auto oder Motorrad) kommen, fährt der hinterste Fahrer rechts und lässt eine Lücke, so dass er überholt werden kann. Der Vordermann macht dasselbe, dessen Vordermann auch, u.s.w., und so wird nach kurzer Zeit der Schnellfahrer die gesamte Rotte sicher überholt haben, und in der Rotte kehrt wieder Wohlbefinden ein.